VIAREALIS GmbH- als Vertrieb eine gute Bilanz als Bauträger?

Natürlich muss man hier eine deutliche Unterscheidung machen. Handelt es sich um einen reinen Vertrieb für Bauträger, dann ist das sicherlich eine ganz ordentliche Bilanz. Tritt man hier aber selber als Bauträger auf, dann würde ich die Bilanz völlig anders sehen, denn wenn Sie von dem Unternehmen eine Immobilie erwerben, dann haben Sie ja auch Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Bauträger, wenn es dann berechtigte Ansprüche gibt. Man sollte sich den Bauträger immer genau anschauen, ob der dann auch in der Lage ist, solche Ansprüche erfüllen zu können.

Das gilt übrigens für jedes Geschäft, welches Sie mit einem Bauträger machen, egal ob in Dresden, Berlin, Leipzig, München, Düsseldorf usw. Hier sollten Sie sich eine Gewährleistungsbürgschaft geben lassen über 5% des Kaufpreises für die Dauer des Gewährleistungszeitraumes. Dann sind Sie immer auf der sicheren Seite, egal bei welchem Bauträger. Gut finden wir hier bei diesem Unternehmen, dass es schon die neueste Bilanz (2016) hinterlegt hat, das spricht für das Unternehmen.VIAREALIS GmbH

Dresden

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2016

Bilanz

Aktiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Anlagevermögen 138.617,00 138.429,00
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 7.164,00 1.145,00
II. Sachanlagen 131.453,00 137.284,00
B. Umlaufvermögen 1.556.824,18 794.389,90
I. Vorräte 105.683,00 39.974,00
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 411.680,56 124.496,40
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 14.502,46 14.500,00
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 1.039.460,62 629.919,50
C. Rechnungsabgrenzungsposten 24.328,00 23.201,00
Bilanzsumme, Summe Aktiva 1.719.769,18 956.019,90

Passiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Eigenkapital 1.063.923,18 401.230,75
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. Gewinnvortrag 176.230,75 0,00
III. Jahresüberschuss 862.692,43 0,00
IV. Bilanzgewinn / Bilanzverlust 0,00 376.230,75
B. Rückstellungen 417.762,59 318.336,95
C. Verbindlichkeiten 238.083,41 236.452,20
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 200.492,81 192.587,05
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 37.590,60 43.865,15
Bilanzsumme, Summe Passiva 1.719.769,18 956.019,90

Anhang

1. Allgemeine Angaben

Die Gesellschaft ist unter der Firmierung VIAREALIS GmbH mit Sitz in Dresden beim Amtsgericht Dresden unter der Registernummer HRB 34372 geführt.

Der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2016 für das Geschäftsjahr vom 01. Januar bis zum 31. Dezember 2016  ist nach den handelsrechtlichen Rechnungslegungsvorschriften in der Fassung des Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetzes (BilRUG) unter Beachtung der Vorschriften des GmbHG und des Gesellschaftsvertrags aufgestellt.

Bei der Gesellschaft handelt es sich um eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne des § 267 Abs. 1 HGB. Die Gesellschaft macht bei der Aufstellung des Anhangs von den Erleichterungen des § 288 Abs. 1 HGB für kleine Kapitalgesellschaften teilweise Gebrauch.

Der Jahresabschluss des Vorjahres ist gemäß § 268 Abs. 1 HGB unter Berücksichtigung einer teilweisen Verwendung des Jahresergebnisses aufgestellt, so dass an die Stelle der Posten “Jahresüberschuss” und “Gewinnvortrag” der Posten “Bilanzgewinn” tritt. Eine Vergleichbarkeit der Zahlen des Berichtsjahres mit den Vorjahreszahlen ist im Bereich des Eigenkapitals nur eingeschränkt gegeben, da im Berichtsjahr der Jahresabschluss vor Ergebnisverwendung aufgestellt wurde.

Für Zwecke der Offenlegung wurden die Erleichterungen des § 266 Abs. 1 Satz 3 HGB in Anspruch genommen.

2. Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

2.1. Immaterielle Vermögensgegenstände

Entgeltlich erworbene immaterielle Vermögensgegenstände sind zu Anschaffungskosten angesetzt und um planmäßige Abschreibungen unter Zugrundelegung einer betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer von 3 Jahren vermindert.

2.2. Sachanlagen

Andere Anlagen und Betriebs- und Geschäftsausstattung

Die Vermögensgegenstände sind mit Anschaffungskosten abzüglich linearer Abschreibungen unter Zugrundelegung der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer bewertet.

Abnutzbare bewegliche Vermögensgegenstände deren Anschaffungskosten im Einzelfall EUR 410,00 nicht übersteigen, werden im Jahr der Anschaffung voll abgeschrieben; ihr sofortiger Abgang wird unterstellt.

2.3. Vorräte

Die in Arbeit befindlichen Aufträge sind retrograd, ausgehend vom Bearbeitungsstand, ermittelt.

2.4. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände sind zum Nominalbetrag angesetzt.

2.5. Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten

Die liquiden Mittel sind zu Nominalwerten bilanziert.

2.6. Steuerrückstellungen und sonstige Rückstellungen

Die Steuerrückstellungen und die sonstigen Rückstellungen sind für erkennbare Risiken und ungewisse Verbindlichkeiten gebildet. Die Bewertung erfolgt in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages.

2.7. Verbindlichkeiten

Verbindlichkeiten sind mit dem Erfüllungsbetrag angesetzt.

3. Erläuterungen zur Bilanz

3.1. Verbindlichkeiten

Verbindlichkeiten in Höhe von EUR 44.012,77 (Vj. EUR 50.240,00) sind durch Sicherungsübereignung besichert.

3.2. Sonstige finanzielle Verpflichtungen

Es bestehen in Höhe von EUR 287.088,03 sonstige finanzielle Verpflichtungen.

4. Sonstige Angaben

4.1. Durchschnittliche Zahl der während des Geschäftsjahrs beschäftigten Arbeitnehmer

Im Geschäftsjahr wurden durchschnittlich 7 Mitarbeiter beschäftigt.

4.2. Gewährte Kredite an Geschäftsführer

Die Kredite resultieren aus dem laufenden Verrechnungsverkehr zwischen dem Geschäftsführer und der Gesellschaft im Rahmen bestehender Kontokorrentvereinbarungen und werden mit 3,0 p.a. verzinst. Im Geschäftsjahr erfolgten Rückzahlungen in Höhe von EUR 40.120,17.

Dresden, im Mai 2017

gez. Falko Glaser
Geschäftsführer

Angabe der Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

1.1.2016 – 31.12.2016

Der Betrag der Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände gegenüber Gesellschaftern beträgt 37.424,83 EUR.

1.1.2015 – 31.12.2015

Der Betrag der Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände gegenüber Gesellschaftern beträgt 75.873,93 EUR.

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 10.05.2017 festgestellt.