Hanseatisches Fussball Kontor- Michael Turgut und die Kanzlei Müller Boon Dersch– Neckermann SynEnergy GmbH-Erste Oderfelder Beteiligungsgesellschaft- auf diebewertung.de

Die ersten 14 Tage eines spannenden Jahres 2016 haben wir nun schon wieder hinter uns, und die ersten Abwicklungsverfügungen der BaFin gibt es auch schon. Es wird dieses Jahr sicherlich einen “scharfen Wind” aus Bonn/Frankfurt von der Bafin geben so viel war uns bereits Ende 2015 klar, das man aber so schnell am Anfang des Jahres damit beginnen würde hatten wir noch nicht erwartet. Neckermann Synenergy GmbH ist Claudia Bahle hat nun Insolvenz angemeldet, wie man dem aktuellen Insolvenzregister entnehmen kann. Mal schauen ob das nun der Auftakt zu weiteren Insolvenzen rund um die Namen Neckermann, Rainer Hamberger und Andreas Brandl ist. Zu befürchten ist das leider. Reiner Hamberger hatte sich in den letzten Wochen nicht an gemachte Zusagen gehalten. Zusagen die Reiner Hamberger und den Anlegern einen Nutzen gebracht hätten. Nun, Reiner Hamberger ist Erwachsen und muss wissen was er tut. Michael Turgut hatte seine Jahresauftaktveranstaltung, dieses Jahr nicht mehr Kongress genannt, sondern Klausurtagung. Nun jedes Kind braucht einen Namen. Interessant ist aber, das es wohl eine Zusammenarbeit zwischen Michael Turgut und der Rechtsanwaltskanzlei Müller Boon Dersch aus Jena gibt. Mandanteneinsammler aus unserer Sicht. Erinnern können wir uns aber daran, das die Kanzlei einmal zu de eifrigsten Verfolgern von Michael Turgut gehörte. Nun, Zeiten ändern sich. Ein anhaltendes und spannendes Thema ist das Thema Erste Odenfelder Beteiligungs Gesellschaft und LombardCassic3 GmbH & Co. KG. Hier gab es in dieser Woche einen 2 Tages Termin der Verantwortlichen der IG Lombard in Hamburg. Nun, was wir von der IG Lombard halten haben wir mehrfach hier kundgetan. NICHTS! Wo waren dann die Herren der IG Lombard in den letzten Jahren, wie noch alles in Ordnung zu sein schien? Jetzt, wo es problematisch werden kann, entfaltet man ungeahnte Aktivitäten. Natürlich um die Anleger zu schützen, zumindest erzählt man das den Anlegern, wie wir gehört haben. Aus unserer Sicht ist das nur Eigenschutz, damit die Anleger nicht auf die Gedanken kommen den Berater zu verklagen, denn da könnte so einiges im Argen liegen, was den Beratungsprozess anbetrifft. Nun gut, das ist nicht nur ein Thema der beiden genannten Gesellschaften, sondern ähnliches haben wir auch von der IG Crassus Germanum gehört, hier initiiert (Unterstützt) durch den Vertrieb GK Finanz. Nun hat man sich da noch einen Rechtsanwalt ins Boot geholt der, nun sagen wir mal, umstritten ist. Jener Rechtsanwalt war in den SAM AG Skandal verwickelt wie man dem Internet entnehmen kann. Auch hier haben Anleger viel Geld verloren. Von solchen Anwälten sollte man als Anleger genügend Abstand halten. Verblüfft waren wir auch über ein uns in die Redaktion zugespieltes Schreiben des Hanseatischen Fussball Kontors an den Vertrieb, eigentlich für die Anleger gedacht. Hier will man Ausschüttungen gestundet haben, aber mit einer aus unserer Sicht kaum nachvollziehbaren Begründung. Bahnt sich da ein weiteres Problem bei einem Unternehmen an das Nachrangdarlehen herausgegeben hat?  Wir können nur jedem Anleger raten mit Investitionen bei dem Unternehmen vorsichtig zu sein. Natürlich, so Thomas Bremer, gibt es viel weitere Themen auf unserer Internetportal diebewertung.de. Schauen Sie doch einfach mal vorbei.

Diebewertung.de
Thomas Bremer

Jordanstr. 12
04177 Leipzig

Email : redaktion@diebewertung.de
Mehr Infos- Mehr Wissen!
Tel : 0163/3532648
Fax :