ENIO betreibt aus Wien ein europaweites Ladestellennetzwerk für Elektroautos

“enio” ist wieder ein Crowdfundingangebot, was das Internetportal diebewertung.de als sehr kritisch für Anleger ansieht. Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de sieht so manches Crowdfundingangebot „eher als Spende, als ein Investment“. Jeder Anleger, der hier, und seien es nur 10 Euro, investiert, sollte wissen, daß er bei diesen Investments natürlich sein Geld komplett verlieren kann.

Wir sehen einen großen Teil der Zielinvestitionen als „Spielgeld“, nur wenn man mit seinem Geld spielen will ,sollte man dort investieren, aber wie sagt Mario Adorf in einem berühmten Werbespot „Mit Geld spielt man nicht“. Darüber sollten Sie einmal vor einer Investition in Crowdfunding nachdenken.

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Pressestelle PR

Jordanstr. 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 – 67 87 26 68
Telefax: 0700 – 67 87 26 68 – 1